Perspektive auf die Klimakrise

Datum: 28.04.2022

Ort: HGD30 Zeit:18-21

Veranstalter*in:  Students for Future Bochum

Referent*innen: Marius Maleschka, Lusian Borchers, Robin Wegener

Die Klimakrise ist doch nur ein Ökothema? Falsch, jede Disziplin kann etwas zur Krisenbewältigung beitragen! Gemeinsam mit euch wollen wir die Perspektive wechseln und so einen breiteren Blickwinkel auf die Klimakrise einnehmen. Wir schauen uns an, welche Erklärungen und Lösungsansätze sozialwissenschaftliche und geografische Perspektiven bieten können:

Sozialwissenschaft – Warum beziehen wir uns in unserem politischen Handeln auf das Konzept der Klimagerechtigkeit? Welche Vorteile bietet die Intersektionale Perspektive? Und warum reicht nicht nur einfacher Klimaschutz? Ihr erfahrt etwas über die Entstehung der Klimagerechtigkeitsbewegung und das theoretische Konstrukt dahinter.

Geografie – Städte sind sowohl Verursacher als auch Geschädigte der Klimakrise. In diesem Teil werden wir uns anschauen, welche konkreten Maßnahmen für Städte zur Klimaanpassung und zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes schon gegeben sind, und wie Bochum und andere Städte in Deutschland diese umsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s