Utopia 2021 – how we gonna get there?!

Die Kritischen Wochen, ausgerichtet vom Fachschaftsrat Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum, sind zurück! Vom 26. bis zum 30. April warten auf euch Vorträge, Workshops und virtuelle Rundgänge durch die Stadt, sowie offene Vernetzungsmöglichkeiten. Wir haben Bock und freuen uns auf euer Interesse.
Letztes Jahr sind sie coronabedingt leider ausgefallen, dieses Jahr führen wir sie durch Besetzung des digitalen Raums weiter. Es wird eine kleinere Variante als ihr sie aus 2019 gewohnt seid, dafür ist sie durch das digitale Format zugänglicher.

Die gesamte KriWo steht dabei unter dem Motto ,,Utopia – how we gonna get there?!“ und soll eine kritische Perspektive auf gesellschaftliche Phänomene eröffnen.

Inhaltlich wollen wir uns dieses Jahr auf Utopien und Gegenentwürfe beziehen.
Welche emanzipatorischen Kämpfe gibt es aktuell – in Bochum und überall?
Was wollen wir ändern und wie kommen wir zu dieser „besseren Gesellschaft“?

Die KriWo stellt Pläne auf und gibt Handlungs- und Denkansätze mit, um aktuelle politische Konflikte anzugehen. Zusammen mit Bochumer Gruppen wird es diverse Veranstaltungen zu herausfordernden Themen geben.

Wir hoffen, euch so viele neue Einblicke zu eröffnen und auch die Möglichkeit, sich politisch zu vernetzen. Denn auch in einer Zeit in der Vieles online stattfindet muss es wieder mehr Raum geben, die vielfältigen Möglichkeiten zu sehen und wahrnehmen zu können, sich in der Umgebung zu engagieren.

Um aktuell zu bleiben besucht uns auch bei Instagram: @kriwo_rub

oder bei Facebook: https://www.facebook.com/KriWoRub/

oder schreibt uns eine Mail: kriwo@systemli.org

Der Zoom-Link zu allen Veranstaltung wird kurz vor Veranstaltungsbeginn auf unserer Webseite (kriwo.home.blog), unserem Instagram-Kanal (@kriwo_rub), sowie auf der Facebook-Seite veröffentlicht.